Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Kategorie

  • Sinn und Werte
  • Haltung und Selbstorganisation
  • Innovation und Veränderung

Prosocial: Using evolutionary science to build productive, equitable, and col-laborative groups

Paul W.B. Atkins, David Sloan Wilson, and Steven C. Hayes, Context Press, Oakland, CA, 2019, 248p.

In seinem Klappentext zu dem Buch von Atkins, Wilson und Hayes schreibt der US-amerikanische Psychologe Tim Kasser treffend: „Was kommt dabei heraus, wenn man zeitgenössische Evolutionsforschung, Erkenntnisse einer Nobelpreisträgerin für Wirtschaftswissenschaften und jahrelange psychologische Forschung zu Verhaltensänderung kombiniert? Wie sich herausstellt, bekommt man eine praxisnahe und intuitiv ansprechende Reihe an Maßnahmen, um Fürsorge und Kooperation zu fördern – und das inmitten des demoralisierenden und umweltschädigenden Egoismus des 21. Jahrhunderts.“ (frei übersetzt durch den Verfasser dieser Empfehlung)

Das Autorentrio, bestehend aus Paul Atkins (australischer Organisationspsychologe), David Sloan Wilson (US-amerikanischer Evolutionsbiologe) und Steven C. Hayes (US-amerikanischer klinischer Psychologe), liefert mit „Prosocial“ einen theoretisch fundierten und praxiserprobten „Werkzeugkasten“, mit dessen Hilfe EntscheiderInnen positive Verhaltensänderungen erzielen und die Wirksamkeit von Teams aller Art steigern können.

Die Autoren gliedern ihr Buch in fünfzehn leicht verdauliche Kapitel. Während die ersten vier Kapitel die Grundbausteine bereitstellen (1. Multilevel-Selektion, 2. Elinor Ostroms Forschung zu Gemeingütern, 3. eine aktualisierte Übersicht der acht Gestaltungsgrundsätze für erfolgreiche Gruppen und 4. kontextuelle Verhaltensforschung), werden im zweiten Teil des Buchs (Kapitel 5 bis 15) die konkreten Methoden des sogenannten „Prosocial process“ vorgestellt. Die Autoren greifen hier auf erprobte Bausteine zurück, die auch anhand von Fallbeispielen und Praxistipps veranschaulicht werden.

Im Kern gehen die Autoren in dem Buch auf das Spannungsfeld zwischen Eigeninteresse und dem Interesse anderer ein, das sie mithilfe der Multilevel-Selektion systematisieren (und damit u.a. aufzeigen, wie überlebenswichtig Kooperation ist) und anhand der acht Gestaltungsgrundsätze für erfolgreiche Gruppen (nach Elinor Ostrom) und Methoden aus der Akzeptanz- und Commitmenttherapie (ACT) in eine konkrete praktische Ebene überführen.

Das Buch liefert somit einerseits wichtige theoretische Grundlagen aber andererseits auch konkrete praxiserprobte Umsetzungsimpulse für Führungskräfte (und auch alle anderen), die zu positiven Veränderungen in unserer komplexen Welt beitragen und das genannte Spannungsfeld aus kooperativem und kompetitivem Handeln besser navigieren wollen.

Buchempfehlung von Dr. Michael P. Schlaile

Wenn ein Buch nicht ausreicht und Sie Ihre Führungskräfte darin entwickeln wollen, die Zukunftssicherung Ihres Unternehmens anzupacken und exzellente Ergebnisse für Unternehmen und Gesellschaft zu erzielen, dann sprechen Sie mit uns. Tripl3Leader – Excellence in People Planet and Profit. 

Zurück

Copyright © 2016 Tripl3Leader GmbH Alle Rechte vorbehalten